Danke

Liebe Leserinnen und Leser!

Wo wäre wohl Flying Hope und sein Pilotenteam, ohne die große Unterstützung aus allen Teilen der Gesellschaft?
 
Vor allem aber, wo stünden die vielen lebensbegrenzend erkrankten 
Kinder, die wir ohne diese Unterstützung nicht fliegen könnten.   
 
Genau deshalb haben wir diese Danke-Seite eingerichtet, damit auch Sie sich uns anschließen mögen, wenn es darum geht, allen unseren Freunden und Förderern unseren Dank auszusprechen.
 
Ihr Team von Flying Hope e.V.

Unsere Piloten

Hier ein sehr wichtiges Dankeschön, und zwar an unsere Piloten – an wen sonst!

Genau, bei wem sonst, außer den für uns tätigen ehrenamtlichen Piloten würde es Sinn machen, täglich Dankeschön zu sagen.

Erst Ende September war Barbara Drauz in der Geschäftsstelle traurig, dass von den 18 angefragten Flügen für Oktober kaum einer den Familien zugesagt werden konnte – natürlich sind Herbst-Ferien auch für Piloten zulässig.

Drei Tage nach einer entsprechenden Mail an alle Piloten, sind komplett alle Flüge vergeben!

Demzufolge, allerbesten Dank und größtes Lob an unsere Flying Hope Piloten. Danke Jungs! 

Flugliste

AIR BP Sponsoring

Es wird wirklich Zeit…

nämlich Herrn Klenke in Hamburg und AIR BP deutschlandweit allerbesten Dank dafür zu sagen, dass er es mit und für BP möglich gemacht hat,  den Flying Hope Piloten eine zweite Tankkarte für Flying Hope Flüge zur Verfügung zu stellen.

Die Betankung der Flüge wird dadurch deutlich günstiger – und dies schon seit vielen Jahren!

Nochmals: Allerbesten Dank – dies ist eine Hilfe, die direkt bei den kranken Kindern ankommt.

BP Card

Jeppesen

 

Dieser Slogan scheint zu stimmen:
 
Denn Elena Stjepovic von Jeppesen Deutschland in Neu-Isenburg hat uns bereits vor Jahren zu einer der sehr seltenen Großveranstaltungen von Jeppesen für die Piloten der Allgemeinen Luftfahrt eingeladen, mit der Folge, dass Flying Hope mit einer Spende von Jeppesen in Höhe von 2.000 € bedacht wurde und das auch in Folgejahren. 
 
Allerbesten Dank – nicht nur die Jeppesen Karten sind perfekt!
Jeppesen

Große Spende

 
Familienzahnarztpraxis Dr. Beate Jürgens & Partner spendet mit It´s for Kids 8.000 Euro
 
Endlich wieder zum Luegalleefest gehen zu können, diese Chance nutzten am letzten Sonntag in den Sommerferien bei strahlend blauem Himmel und hochsommerlichen Temperaturen nicht nur viele Oberkasseler Bürgerinnen und Bürger. Das Luegalleefest ist auch jenseits des Rheins bekannt. Ein beliebter Anlaufpunkt ist der Barbarossa-Brunnen, wo seit zehn Jahren das Team der Zahnarztpraxis Dr. Beate Jürgens & Partner einen Stand hat. Hauptattraktion war auch in diesem Jahr das Glücksrad. „Wir haben viele Besucher, die jedes Jahr zu uns kommen, weil sie wissen, dass wir die kompletten Einnahmen für Kinder spenden, die nicht so viel Glück im Leben haben“, so Dr. Beate Jürgens. Kommt das Glücksrad bei einer Visitenkarte der Praxis zum Stillstand, erwarten die Glücksritter hochwertige Sachpreise oder Gutscheine. Hauptgewinn in diesem Jahr waren zwei Rundflüge über Düsseldorf, geponsert von Flying Hope.
 
400 Mal wurde das Glücksrad gedreht – ein neuer Rekord. 2.000 Euro kamen so schon einmal in die Spendenkasse. Diesen Betrag verdoppelten die beiden Zahnärztinnen Dr. Beate Jürgens und Dr. Susanne Hörmann aus eigener Tasche. Hinzu kamen noch 1.900 Euro Altgold, die Patientinnen und Patienten It`s for Kids gespendet hatten. Die Spendenorganisation mit Sitz in Hilden freute sich über den Einsatz und rundete den Betrag der Praxis auf 8.000 Euro auf.
 
Jetzt gehen 8.000 Euro an zwei Herzensprojekte der Oberkasseler Familienzahnarztpraxis. Über 4.000 Euro freut sich das Düsseldorfer Pilotennetzwerk Flying Hope, das schwerkranke Kinder kostenlos zu medizinischen Behandlungen oder Kuraufenthalten fliegt. Und mit 4.000 Euro werden Projekte zugunsten von Kindern und Jugendlichen von Sterntaler e.V. unterstützt.
BU: Klaus Wiercimok von li. n. re. (Vorstand Flying Hope), Dr. Beate Jürgens und Dr. Susanne Hörmann gratulieren Hanh Kaul, die einen Rundflug mit Flying Hope gewonnen hat
 
Luegalleefest 2022, Klaus Wiercimok (Vorstand Flying Hope), Dr. Beate Jürgens, Dr. Susanne Hörmann und die Gewinnerin des Rundflugs Hanh Kaul, Apothekerin bei der Kleeblatt Apotheke in Heerdt

Jetzt ist die Welt in Ordnung

Redakteurin Clara Maria Wimmer von infranken.de hatte von unserer gemeinnützigen Arbeit erfahren und fragte für ein Interview bei Flying Hope Pilot Klaus Wybranietz an.

Vielen Dank für die tolle Möglichkeit, im Rahmen dieses Interviews über unsere Arbeit mit den kranken Kindern zu berichten.

https://app.infranken.de/lk/nuernberg/nuernberg-flying-hope-pilot-fliegt-schwerkranken-jungen-nach-hause-jetzt-ist-die-welt-in-ordnung-art-5544780?utm_source=infranken&utm_medium=newsapp&utm_campaign=share

 

02.09.22 Flug Hannes im Flieger Pilot Klaus Wybranietz

Einfach Danke sagen

 
Wenn man in der glücklichen Situation ist, eine „Danke-Seite“  auf der eigenen Homepage nutzen zu können, die erkennen lässt, wie viele Menschen sich für unser gemeinnütziges Pilotennetzwerk einsetzen, dann ist das eine hervorragende Möglichkeit.
 
Daher allerbesten Dank an die Herren Carsten Köchel, Sebastian Filip sowie an Ekaterina Rettberg von ComKom Bochum, welche unsere Homepage vor einigen Jahren entworfen und nun die Danke-Spalte für Flying Hope programmiert und gespendet haben.
 
Was für eine schöne Möglichkeit,  Danke sagen zu können!
08.03.20 Mariella Hinflug Pilot Thieme

Mediale Unterstützung

 
Zwei Artikel in der WAZ  über das „Flying Hope Fly in“ am 18.6.2022 sowie einen Flug mit einem kranken kleinen Jungen haben viele Leser und Medien erreicht und berührt.  
 
U.a. hat sich der WDR mit dem Angebot eines Interviews am 17.8.22 für das Format „Hier und heute“ gemeldet. Dieses Angebot haben wir gerne angenommen:
 
 
Besten Dank an Laura Lindemann von der Funke Mediengruppe sowie Frederike Föllmer vom WDR  für die tolle, mediale Unterstützung!
blumenstrauss-rosenz-im

Schneller Slot für Flying Hope

–  eine tolle Unterstützung:

Der 2jährige Leon kommt nach seinem anstrengenden Krankenhausaufenthalt in Rostock an Bord;  wir können theoretisch starten, nur im selben Moment erreicht uns ein  Slot mir einer Verschiebung unseres Starts um mehr als 1 Stunde. Und das bei der Hitze sowie in Anbetracht der Tatsache, dass sich die Wetterverhältnisse auf der Strecke in Form von teilweise unglaublich großen Gewittern von Minute zu Minute verschlechtern.
Keiner kann helfen, einzig: die beiden Helden*innen des Tages, der Wachleiter aus München Dietmar Oschkenat und Doris Leonhards auf der Flow Management Position (FMP).
Die Bremer wussten zu berichten, dass der Slot durch 5 Limitierungen im Münchener Luftraum zu Stande gekommen war.
Dann ging alles ganz schnell: die super kooperativen Münchner konnte sofort nachvollziehen, dass ein Flying Hope Hospital Flight mit Kind nicht am Boden bleiben darf,  hat sämtliche Restriktionen „abgestellt“ und ein paar Minuten später waren wir in der Luft.
Allerbesten Dank dafür von Flying Hope und Allen an Bord von FHG1!
26.08.22 Schlechtes Wetter Rückflug

LANDUNG IN ERDING

Wow, da sieht man einmal, was möglich ist.

Durch eine perfekte Kooperation von DFS, Herrn Karl Oexler vom Luftamt Südbayern sowie dem Kasernenkommandant Fliegerhorst Erding, darf Flying Hope die 5jährige Amelie direkt nach Erding fliegen; einem eigentlich nicht mehr existierenden Flughafen, nahe dem internationalen Flughafen München (dessen Team sich ebenfalls um uns bevorzugt gekümmert hätte).

Allerbesten Dank

14.08.22 Flight Radar Anflug Erding

Zahnarztpraxis Dr. Beate Jürgens & Partner

Seit über 10 Jahren unterstützen Frau Dr. Beate Jürgens und Frau Dr. Susanne Hörmann die Arbeit von Flying Hope e.V. mit zahlreichen Spendenaktionen.

Auch in diesem Jahr konnten wir wieder einen Spendenscheck in Höhe von 5.000 € in Empfang nehmen.

Herzlichen Dank für dieses hervorragende Engagement! 

FlyingHope22_15

DEUTSCHE FLUGSICHERUNG DFS

Die DFS hat uns 100 %ig unterstützt, als wir Mitte 2022 eine individuelle Flight ID für Flying Hope Flüge bei der ICAO in Kanada beantragt haben.

Und wenige Wochen später kam die Genehmigung – und das kostenlos – statt mehrerer Tausend US Dollar!

FHG… (Flying Hope Germany …)

Wir danken Frau Sharron Morin, ICAO, und Herrn Sebastian Sowa, DFS, herzlich für ihre tolle Unterstützung. 

08.02.2017 Blick übre die Wolken Maschine und Himmel

Design der Bordkarte

 
Wo wären wir, wenn nicht alle potentiellen Mitglieder oder weitere Unterstützer mit Hilfe unserer schönen Bordkarte tatsächlich „an Bord kommen“ könnten.
 
Diese Bordkarte, ebenso wie Visitenkarten, verdanken wir Christoph Parbel und seiner Event Management Firma APA, Koblenz.
Dort wurde nicht nur die Karte entworfen, sondern auch hundertfach kostenfrei für Flying Hope gedruckt.
 
Herzlichen Dank Christoph
flying_hope_header

Aero Messe 2022

 
Tolles Engagement:
 
Tobias Bretzel, der Organisator der AERO 2022 in Friedrichshafen, hat Flying Hope nicht nur spontan auf die AERO eingeladen, nachdem seine Schwester (Journalistin) ihm von unseren Flügen berichtet hat, sondern zudem auch noch kostenlos einen tollen Messe-Stand in Halle 5 zur Verfügung gestellt.
 
Auf der Messe konnten wir viele wertvolle Kontakte schließen und zudem – Dank vieler fleißiger Helfer –  Spenden für unseren Verein sammeln, worüber wir sehr dankbar sind. 
 
Allerbesten Dank
29.04.22 Foto AERO Messestand 1

Oldtimer-Treffen Essen Mülheim

 
– wenn es uns bislang nicht klar war, was ein Oldtimer-Treffen und Flying Hope miteinander zu tun haben, ist uns dieser Zusammenhang spätestens am Sonntag, 7. August 2022 auf dem Flughafen Essen Mülheim bewusst geworden:
 
Andreas Lummertzheim, Ted Terdisch und Dimitri Fefelow vom  „checkin“ Restaurant hatten FH zu diesem Event eingeladen. Als wunderbares Resultat kamen neue Mitgliedschaften und über 1000 € Spenden seitens der Teilnehmer zusammen.
 
Perfekt – allerbesten Dank
07.08.22 Team vor Info-Zelt